Zum 4. Mal heißt es: Ankommen.Laufen.Siegen.

Über 450 Läuferinnen und Läufer kamen zum 4. Bahnstadlauf nach Heidelberg.
Bei sommerlichen Temperaturen von mehr als 32 Grad Celsius vor dem Start waren die Bedingungen nicht gerade ideal. Selbst unser Oberbürgermeister Dr. Eckhardt Würzner erinnerte die Läuferinnen und Läufer fürsorglich daran, vor und nach dem Laufen viel zu trinken.

Gestartet wurde der Kinderlauf von unserem Baudezernenten Jügen Odzuck.
Bei den Kinderläufen über 1,3 km wurden großartige Leistungen gezeigt: Bei den Jungs U8/U10 gewann Yuke Lu vor Oskar Halpap Alba (beide von der Grundschule Bahnstadt) und Arami Lorini. Bei den Mädchen kam Marina Kovalesvskaja auf den ersten Platz vor Marlies Rösinger.

Der Hauptlauf (10 km Lauf) war sehr spannend und auch aufregend: Der Zöllner Kim Abel vom Engelhorn Sports Team stürtze sich ins Ziel und blieb erste einige Minuten liegen und das Rot-Kreuz Team musste anrücken. Doch er rappelte sich wieder hoch. In 33:01 Minuten (min) gewann Abel vor dem Eritreer Dejen Ayele Atanaw, der die Ziellinie nach 34:01 min überquerte. Als Dritter lief Tobias Balthesen ins Ziel.
Bei den Frauen war es Merle Brunnée, die die heiße Bahnsstadtstrecke in 39:59 Minuten vor der erst sechzehnjährigen Annika Leinweber in 43: 15 min bewältigte. Auf Platz 3 folgte unsere Leichtathletiktrainerin vom HTV, Mandy Hartwig in 46:05 Minuten.

Der Lauftreff Bahnstadt gratuliert allen Läuferinnen und Läufern zu den gezeigten Leistungen.
Bedanken möchten wir uns bei den Helferinnen und Helfer des Lauftreffs, unserem Moderator Wolfgang Wagner, den Organisatoren und unseren Sponsoren:
Den Stadtwerken Heidelberg mit Ihren Wasserstadionen, Physiocircle mit Ihrer Freiluftmassagemöglichkeit, den Reischmann Apotheken, der Hausarztpraxis Bahnstadt, der Sparkasse Heidelberg, dem Seven Days Hotel Boarding House und Oswald Mannheim Friseurbedarf & Kosmetiks.




Start 4. Bahnstadtlauf