Laufkalender 2020 – wo ist was los?

Liebe Läufers,
wo ist was los im Neuen Jahr? Wo könnt ihr euch schon zu einem schönen Laufevent z.B. bei einem Marathon oder Halbmarathon anmelden?
Dies und mehr erfahrt ihr im neuen Laufkalender von HDSports.
So sind dort die beliebtesten Marathonveranstaltungen in Baden Würtemberg aufgelistet. Einige von uns vom Laufreff Bahnstadt, sind auch bei einigen Läufen präsent vor Ort z.B. :

Am 26.04. beim Heidelberger Halbmarathon – für viele der schönste Halbmarathon im Ländle

Am 09.05. der besondere Lauf- 3. Rohrbacher Weinberglauf mit Weinstadionen und Musik

Am 11.05. in Mannheim beim SRH Dämmermarathon

Am 11.07. der 5. Bahnstadtlauf – der Lauf in der Bahnstadt Heidelberg

Am 20.09. der Baden Marathon in Karlsruhe – mit über 5000 Teilnehmer einer der größten in Deutschland

https://www.hdsports.de/strassenlauf/laufkalender-baden-wuerttemberg-alle-lauftermine

Schöne Weihnachten liebe Läufers

Wir wünschen allen Läufers der Bahnstadt und in der Region Heidelberg ein schönes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familien und Freunde!
Für 2020 wünschen wir euch viele schöne Laufmomente!
Wir bedanken uns für eure Teilnahme beim Lauftreff Bahnstadt!
Bis bald…

Laufen.Lebkuchen.Lichter

19 Läuferinnen und Läufer, 5 Betreuer, 4 Gäste, 17 Zipfelmützen, 9,8 km,
6 Liter Glühweinpunsch, 50 Lebkuchenherzen, ein Lagerfeuer und und ein guter Aufruf. Mehr brauchten wir nicht. Diese Rahmenbedingungen reichen, um für einen guten Zweck Gutes zu tun.

Diesmal besuchten wir unseren befreundeten Lauftreff Rohrbach. Gestartet wurde um 15:00 Uhr am Parkrand an der Leimer Straße. So nach und nach trudelten die motivierten Läuferinnen und Läufer ein. So mancher hatte etwas Gewissenbisse, weil er das wichtigste Utensil, unser Erkennungszeichen, die Nikolauszipfelmütze, vergessen hatte. Nicht schlimm! Dabei sein ist alles.
Nach einer kurzen Vorstellungrunde -die Presse hörte uns aufmerksam zu- stellt uns Uli vom Rohrbacher Lauftreff noch die diesjährige Laufstrecke vor. Aufgrund der regnerischen Prognose wurde das Ziel nochmal verändert. Schließlich wollten wir nach dem Lauf am Lagerfeuer noch den selbstgemachten Apfelpunsch von Ingrid verkosten. Und auch die Lebkuchenherzen der Bäckerei Riegler mussten auch noch an die Frau bzw. an den Mann gebracht werden.

Die Steigungen der Rohrbacher Weinberge nahmen wir leichtfüssig und fast leichtfertig- es wurden die ersten Beweisfotos gemacht- die ersten Spaziergänger amüsierten sich köstlich über unser Erkennungszeichen, den roten Zipfelmützen. Es wurde geflachst, gelacht und manche Fragen in der läuferisch vertieft. Bei Kilometer 4 liefen wir in den Panorama Weg in Rohrbach rein. So mancher Rohrbächer rieb sich verwundert die Augen als er die joggende Nikoläuse an sich vorbei laufen sah. Also musste er in Kürze von uns in Stichworten “ wir laufen für den guten Zweck“ aufgeklärt werden. „Ach so“ und ein anerkenndes Nicken. Das motivierte für die noch anstehenden 5,8 Kilometer. Und auch Läufer konnten von uns erfolgreich zum Mitlaufen angesprochen werden. So wuchs die Teilnehmerzahl temporär auf 21 an, bei Kilometer 7 schrumpfte sie wieder auf 20. Eine Läuferin traute dem fröhlichem Geplappere wohl nicht ganz. Egal!
Wir hatten unseren Spaß und belohnten unseren Benifizlauf am Lagerfeuer mit Apfelpunsch, Glühwein und Lebkuchenherzen und einem tollen Gefühl für die Bedürftigen in Heidelberg einen kleinen Beitrag geleistet zu haben.
So kamen spontan 200 Euro für die RNZ Weihnachtsaktion zusammen.

Mit Robin Hood Robe zum Weinberglauf

Fast 70 Läuferinnen und Läufer waren diesmal dabei – ich habe mein Versprechen gehalten und war als Robin Hood aus der Bahnstadt dabei. Eine Geste der Wertschätzung gegenüber unserem Lauffreund Uli Kaiser, der die Organisation des 2. Rohrbacher Weinberglauf professionell vorbereitet hatte.

Bei sonnigen Temperaturen von 24 Grad kam man beim Aufstieg ganz schön ins Schwitzen- wurde am höchsten Punkt von Schlachtenbummler angefeuert und mit einer leckeren Weinschorle vom regionalen Winzer Bauer belohnt. Weiter ging es ins Ziel, so manche Lauffreundschaft wurde geknüpft und am Ende sogar mit einer Flasche Wein für die schönste Kostümierung belohnt. Was will man noch mehr?

Uli Kaiser macht Erläuterungen zum 2. Rohrbacher Weinberglauf
60-70 Läuferinnen und Läufer warten auf das Go
Am höchten Punkt – Weingut Bauer angekommen. Beweisbild und Austauch mit Tarek.
Laufselfie mit kennengelernte Läuferfreunde..
Ich bekam als Dank eine guten Tropfen- weil ich das schönste Kostüm trug.

4. Bahnstadtlauf

Bereits zum vierten Mal veranstaltet der Stadtteilverein Bahnstadt in Zusammenarbeit mit dem Lauftreff Bahnstadt und dem Heidelberger Turnverein 1846 e.V. in diesem Jahr den Bahnstadtlauf. Bis zu 400 Läuferinnen und Läufer werden am Samstag, 20. Juli, um 18.30 Uhr beim Hauptlauf wahlweise über fünf oder über zehn Kilometer antreten. Gestartet wird wie im vergangenen Jahr an der Pfaffengrunder Terrasse. Von dort führt der 2,5 Kilometer lange Rundkurs über die Promenade, vorbei an der Schwetzinger Terrasse und dem Gadamerplatz zurück zur Pfaffengrunder Terrasse.

Daneben sind um 18 Uhr ein Kinderlauf für die Altersklassen U8 und U10 sowie um 18.15 Uhr ein Schülerlauf für die Altersklassen U12 und U14 geplant. Die Strecke umfasst jeweils 1,3 Kilometer. Die Siegerehrung ist um 20 Uhr vorgesehen. Parallel zum Bahnstadtlauf wird auch wieder das Sommerfest des Stadtteilvereins stattfinden.
Die Band 8back30 https://8back30.de.tl/ wird mit achtziger-Jahre Klassikern we „Run to you“ oder „Burning Heart“ für einen musikalischen Motivationsschub sorgen, der persönliche Spitzenzeiten möglich machen wird.

Ab sofort können sich alle Interessierten für den Bahnstadtlauf anmelden.
„Wir freuen uns, wenn besonders viele Lauftreffs aus der Region teilnehmen, so Thorsten Hupperts vom Lauftreff Bahnstadt. Schließlich kam die Idee des Bahnstadtlaufs aus unseren Reihen“.
Mehr Informationen zur Klasseneinteilung, zum Streckenprofil und der Anmeldung finden Sie unter www.bahnstadtlauf.de.