Laufkalender 2020 – wo ist was los?

Liebe Läufers,
wo ist was los im Neuen Jahr? Wo könnt ihr euch schon zu einem schönen Laufevent z.B. bei einem Marathon oder Halbmarathon anmelden?
Dies und mehr erfahrt ihr im neuen Laufkalender von HDSports.
So sind dort die beliebtesten Marathonveranstaltungen in Baden Würtemberg aufgelistet. Einige von uns vom Laufreff Bahnstadt, sind auch bei einigen Läufen präsent vor Ort z.B. :

Am 26.04. beim Heidelberger Halbmarathon – für viele der schönste Halbmarathon im Ländle

Am 09.05. der besondere Lauf- 3. Rohrbacher Weinberglauf mit Weinstadionen und Musik

Am 11.05. in Mannheim beim SRH Dämmermarathon

Am 11.07. der 5. Bahnstadtlauf – der Lauf in der Bahnstadt Heidelberg

Am 20.09. der Baden Marathon in Karlsruhe – mit über 5000 Teilnehmer einer der größten in Deutschland

https://www.hdsports.de/strassenlauf/laufkalender-baden-wuerttemberg-alle-lauftermine

Schöne Weihnachten liebe Läufers

Wir wünschen allen Läufers der Bahnstadt und in der Region Heidelberg ein schönes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familien und Freunde!
Für 2020 wünschen wir euch viele schöne Laufmomente!
Wir bedanken uns für eure Teilnahme beim Lauftreff Bahnstadt!
Bis bald…

Einladung zum Schnuppertraining beim HTV Leichtathletik

Die Abteilung Leichtathletik lädt ein zum Schnuppertraining speziell für Läufer.

Jeden 4. Freitag im Monat , zum ersten Mal am Freitag, 24.05. um 19:00 Uhr können Läuferinnen und Läufer, Laufreffs ein Schnuppertraining absolvieren.

Bei diesem Allrounder-Check können mal neue Disziplinen wie Weit- und Hochsprung, Steigerungsläufe , Speerwurf und Kugelstoßen ausprobiert werden.

„Unser Ziel ist es eine offene Möglichkeit zu schaffen sich in unsere Abteilung umzuschauen- und neue Mitglieder an uns zu binden. Unser Trainerteam freut sich auf neue Gesichter.“ – so Thorsten Hupperts

Weitere Infos finden Sie hier https://heidelberger-tv.de/category/leichtathletik/

Unter Orangewesten

Plogging für eine saubere Bahnstadt

 

5 Vereine sammelten unter Leitung des Sportkreises 33 mindestens 80 Säcke Müll. Ingesamt waren etwa 45-50 Orangewesten und 20-25 Läufer dabei.

Die 3,7 km lange Strecke führte durch die Bahnstadt bis an die Grenze zum Stadtteil Rohrbach. Immer wieder mussten wir uns beim Laufen bücken und Abfall aufsammeln- dadurch reduzierte sich unser Lauftempo spürbar und unsere Säcke füllten sich. Unterwegs  trafen wir andere Läufer, die unser Verhalten nicht einordnen konnten- aber es gab auch ältere Bürger, die sich bei uns bedankten. „ Schön, dass Sie unseren Dreck wegräumen.“ „Gern geschehen, machen wir doch gerne“.

Angekommen nach etwa eineinhalb Stunden und 8km Laufstrecke wurden wir  am Bürgerzentrum von den Organisatoren mit Lob, Getränke, Essen und Showeinlagen belohnt. Auch erhielten die beteiligten Vereine eine Abfallprämie.

Es war ein schönes Gefühl etwas für unseren Stadtteil und die Umwelt getan zu haben.

Und Spaß hat es auch noch gemacht, wie man unschwer erkennen kann…

4. Bahnstadtlauf

Bereits zum vierten Mal veranstaltet der Stadtteilverein Bahnstadt in Zusammenarbeit mit dem Lauftreff Bahnstadt und dem Heidelberger Turnverein 1846 e.V. in diesem Jahr den Bahnstadtlauf. Bis zu 400 Läuferinnen und Läufer werden am Samstag, 20. Juli, um 18.30 Uhr beim Hauptlauf wahlweise über fünf oder über zehn Kilometer antreten. Gestartet wird wie im vergangenen Jahr an der Pfaffengrunder Terrasse. Von dort führt der 2,5 Kilometer lange Rundkurs über die Promenade, vorbei an der Schwetzinger Terrasse und dem Gadamerplatz zurück zur Pfaffengrunder Terrasse.

Daneben sind um 18 Uhr ein Kinderlauf für die Altersklassen U8 und U10 sowie um 18.15 Uhr ein Schülerlauf für die Altersklassen U12 und U14 geplant. Die Strecke umfasst jeweils 1,3 Kilometer. Die Siegerehrung ist um 20 Uhr vorgesehen. Parallel zum Bahnstadtlauf wird auch wieder das Sommerfest des Stadtteilvereins stattfinden.
Die Band 8back30 https://8back30.de.tl/ wird mit achtziger-Jahre Klassikern we „Run to you“ oder „Burning Heart“ für einen musikalischen Motivationsschub sorgen, der persönliche Spitzenzeiten möglich machen wird.

Ab sofort können sich alle Interessierten für den Bahnstadtlauf anmelden.
„Wir freuen uns, wenn besonders viele Lauftreffs aus der Region teilnehmen, so Thorsten Hupperts vom Lauftreff Bahnstadt. Schließlich kam die Idee des Bahnstadtlaufs aus unseren Reihen“.
Mehr Informationen zur Klasseneinteilung, zum Streckenprofil und der Anmeldung finden Sie unter www.bahnstadtlauf.de.

So sehen Sieger aus: Lauftreff beim Bahnstadtlauf aktiv

Ob vor oder hinter den Kulissen des  Bahnstadtlaufes. Überall waren unsere Lauftreffmitglieder zu finden und aktiv: Bei der Vorankündigung in der RNZ, beim Aufbau der schweren Absperrungen für die Laufstrecke zusammen mit unseren Sportfreunden vom HTV, als Teamlead bei Organisation der  35 Streckenposten, an der Kasse beim Verkauf der Getränke- und Essensbons, bei der Startnummern-ausgabe, an der Wasserstation als Unterstützung für unser Premiumsponsor die Stadtwerke, als Koordinator für unser Rot-Kreuz-Team, bei der Medaillenvergabe oder als Teilnehmer beim 5- und 10 km Lauf.

Insgesamt 7 Läuferinnen und Läufer von uns wagten bei hochsommerlichen Temperaturen von mehr als 30 Grad  die 5 Kilometer oder 10 Kilometer Laufstrecke.
Alex Hubert war unser schnellster Mann mit 45 :38 Minuten, gefolgt von Michael Kayla mit 59 Minuten, Norbert wurde Dritter von unserem Lauftreff mit 69 Minuten.
Unsere schnellste Frau war Carina König in 32 Minuten, Carsten Goldberg war sogar noch eine Minute schneller auf der  5-Kilometer-Rundstrecke.

Ich bin sehr stolz auf unser Lauftreff-Team; wir haben unseren Beitrag für ein erfolgreiches Bahnstadtfest 2018 geleistet. Knapp 500 Läuferinnen und Läufer und 3000 Besucher rund um den Gadamer-Platz sind Beweis genug…

 

 

Zipfelmütze auf und los geht es

Es war naßkalt und trüb. Trotzdem wagten fast 10 Nikoläuse mit Ihrer Zipfelmütze den Weg zu uns. Einer reiste sogar auf dem Fahrrad im Nikolauskostüm an. Und Potzblitz auch ein Pressvertreter gesellte sich zu uns! Ich wollte ihn erst noch fragen, ob er sich noch umziehen wollte, weil er ein großen Rucksack bei sich hatte. Ob denn noch weitere Zipfelmützenläufer zu uns kommen würde ? Ich denke nicht, antwortet ich etwas verlegen. Egal- Hauptsache wir haben unseren Spaß. Los ging es mit einem kleinen Umweg auf der Promenade ( bitte alle recht freundlich in Reihe laufen und Klick) Richtung unserem Nachbarverein HTV. Dort wurde die neue Tantan-Bahn getestet, bewertet und für gut befunden. Alles wurde in Bildern dokumentiert und analysiert sogar ein kleines Video gedreht. Das nächste Mal müssen wir das Singen noch etwas üben 😉  Der Weihnachtsmann war in Bestform, seine Laune steckte uns alle an….
Auf dem Rückweg trafen wir sogar einige Bahnstädter mit Kinder –  diese bekamen richtig große Augen. So viele Nikoläuse und Nikoläussinnen  mit Zipfelmütze. Und dann grüßen die auch noch ganz freundlich! Wir trafen auch noch eine  liebe Postbotin. Kurz vor Ihrem wohlverdienten Feierabend war sie noch spontan bereit ein Bild von uns zu machen. Werde mich demnächst bei ihr revanchieren…
Im evangelischen HALT wurde es dann richtig gemütlich: Zwei selbstgebackene Kuchen, Kekse und Lebkuchen konnten wir gemeinsam bei Tee, Kaffee oder Glühwein genießen.
Neben einem Gedankenaustausch zu „Was gibt es Neues in der Bahnstadt?“ wurden auch Anekdoten vom Lauftreff erzählt.  Ach ja! Wir waren uns alle einig, dass der Nikolaus der schönste Läufer mit Zipfelmütze war. Die Läuferin mit der schönsten Zipfelmütze wurde per Los ermittelt. Beide freuten sich über ein  Einkaufsgutschein von Victor und Linchen.